SWR Kindernetz
ProgrammvorschauPodcast

Hobbylexikon: Klettern

 
Vor allem Fitness ist beim Klettern gefragt. Aber auch Kreativitäts- und der Kostenfaktor sind hoch (Bild:  SWR)
Das brauchst du:
  • Kletterschuhe
  • Sicherungen (Seil, Gurt, Karabiner)
So wird's gemacht:
  • Klettern kannst du eigentlich überall. Sogenannte Freeclimber klettern zum Beispiel an Felsen. Du kannst aber auch in eine Kletterhalle gehen.
  • Das Lead-Klettern, also das Klettern am Seil, ist die traditionellste Art des Kletterns. Ziel ist es, eine vorgegebene Route in einer bestimmten Zeit zu schaffen oder höher als die Gegner*innen zu klettern.
  • Beim Speed-Klettern geht es, wie der Name schon sagt, um Schnelligkeit. Wer als erster oben ist und einen Buzzer drückt, gewinnt. Die vorgegeben Route ist übrigens genormt und weltweit gleich aufgebaut.
  • Im Klettern gibt es auch Europa- und Weltmeisterschaften.
Angeberwissen:
  • Auch Bouldern ist eine Art Klettern. Hier kletterst du allerdings nur bis zu einer Höhe, von der aus du gefahrlos abspringen kann, ohne dich zu verletzen. Denn: du bist nicht gesichert. Es gibt spezielle Boulderhallen, deren Boden mit Weichmatten ausgelegt sind.
  • Mit dem "Bremshandprinzip" hat derjenige zu tun, der den Kletterer sichert. Das Bremshandprinzip besagt, dass die Bremshand immer das Bremsseil umschließt und so ein Sturz immer gebremst werden kann.
  • Kommt die Seilsicherung von oben, heißt das „Toprope“.
  • Das Wort „Top“ hören Kletterer gerne. Es bedeutet, dass die gesamte Route geschafft ist und du oben angekommen bist.

 
Autorin: Judith Bühler
 
Letzte Änderung am 05. Dezember 2019
 
 
Marah und Mia hängen an einer Kletterwand und drehen ihren Kopf Richtung Kamera (Bild: SWR)

Klettern

Die Freundinnen Mia und Marah vertrauen sich blind. Hilft ihnen das bei ihrer Kletter-Challenge?
Mia und Marah stehen vor einer Kletterwand und klatschen sich ab (Bild: SWR)

Gewusst: Bosnien

Wie heißt die Hauptstadt von Bosnien Herzegowina? Was weißt du über das Land?
Mia und Mara fassen sich an den Händen (Bild: SWR)

Sprachkurs: Serbisch

Gar nicht so einfach, auf Serbisch von eins bis zehn zu zählen. Schaffst du das?