Die Länder der EU

Kroatien

STAND

Kroatiens Strände kennen viele – aber es gibt noch  mehr  zu entdecken: eine Zwergschule und zwei außergewöhnliche Berufe

Kroatien liegt am Mittelmeer, seine Nachbarn sind im Norden Slowenien und Ungarn, im Nordosten Serbien, im Osten Bosnien und Herzegowina und im Südosten Montenegro.

Ein Wasserfall der Plitvicer Seen (Foto: Colourbox)
Ein Wasserfall der Plitvicer Seen

Kroatien gehört zu den wasserreichsten Ländern der Welt. Das Land ist von vielen Flüssen durchzogen, im Gebiet der Plitvicer Seen gehen mehrere Seen mit großen Wasserfällen ineinander über. Die Plitvicer Seen sind 1979 als eines der ersten Naturdenkmäler ins UNESCO-Weltnaturerbe aufgenommen worden.

Die Kroaten haben schon 1891 die ersten Wasserschutzgesetze erlassen. Ihre Küste gehört zu den saubersten des Mittelmeers.

Die Insel Galesnjak (Foto: Colourbox)
Die Insel Galesnjak

Die Landschaften Kroatiens sind sehr abwechslungsreich: es gibt die pannonische Tiefebene, wo es ziemlich flach ist, die dinarische Gebirgsregion mit hohen Bergen und die zerklüftete Küste mit vielen vorgelagerten Inseln.

Die Hauptstadt Zagreb im Innern des Landes ist die größte kroatische Stadt, sie hat etwa 800.000 Einwohner und ist ungefähr 1000 Jahre alt.

Die Orte an der Küste gehen zum Teil auf viel ältere Siedlungen zurück. Griechen und später die Römer haben dort Städte gegründet.

Der römische Kaiser Diokletian hat im 3. Jahrhundert nach Christus in Split einen riesigen Palast bauen lassen. Nachdem das weströmische Reich untergegangen war, sind Häuser und Plätze mitten in den Palast gebaut worden. Da kann man jetzt rumspazieren.

Kroatien in Bildern:

Die Burg Medvedgrad (Foto: Colourbox)
Die Burg Medvedgrad liegt auf dem Bärenberg über der Hauptstadt Zagreb. Sie stammt aus dem 13. Jahrhundert. Die Ruine ist eine Gedenkstätte für die Opfer von Kriegen. Bild in Detailansicht öffnen
Die Hauptstadt Zagreb liegt am Fuß des Medvednica-Gebirges, ungefähr 170 Kilometer vom Meer entfernt. Bild in Detailansicht öffnen
Die Stadt Dubrovnik wird auch "Perle der Adria" genannt. Ihre alten Stadtmauern sind fast zwei Kilometer lang. Auf den Mauern kann man spazieren gehen. Dubrovnik gehört zum Weltkulturerbe der Vereinten Nationen. Bild in Detailansicht öffnen
Faszinierende Unterwasserwelt. Vor der Küste gibt es Korallenbänke. Bild in Detailansicht öffnen
Viele schmale Landzungen zerschneiden die Küstenlinie, so wie hier bei Cavtat. Bild in Detailansicht öffnen
Die Neretva kommt aus dem Nachbarland Bosnien und Herzegowina und mündet bei Ploce ins Meer. Das Land an ihren Ufern ist sehr fruchtbar, weil sie es mit Wasser versorgt. PIXSELL Milan Sabic Bild in Detailansicht öffnen
Lebkuchen gehören zu den Spezialitäten in Nordkroatien Photo Igor KraljPIXSELL Bild in Detailansicht öffnen
Die Plitvicer Seen gehen ineinander über. Wasserfälle überwinden die Höhenunterschiede Bild in Detailansicht öffnen
Das unbewohnte kleine Inselchen vor der kroatischen Küste wurde bekannt, als sie vielen Menschen auf Google Earth aufgefallen ist. Das lag natürlich an ihrer Herzform Bild in Detailansicht öffnen

Mehr EU-Länder

Die Länder der EU

Die Europäische Union ist ein Staatenverbund aus 27 europäischen Ländern. Außerhalb des geographischen Europas umfasst die EU Zypern und einige Überseegebiete.  mehr...

Die EU: Spanien

Spanien liegt im Südwesten Europas. Zu Spanien gehören die Balearen, die Kanarischen Inseln sowie die Städte Ceuta und Melilla an der Küste Nordafrikas.  mehr...

Die EU: Rumänien

Rumänien liegt im Südosten Europas und grenzt an das Schwarze Meer. Als Vorfahren der Rumänen gelten die Daker und Geten. Diese Volksstämme besiedelten 100 v. Chr. das Land.  mehr...

STAND
AUTOR/IN