Steckbrief

Finnland

STAND
Finnland - Flagge (Foto: Colourbox)
Finnland - Flagge

Allgemein

Wie bei vielen nordeuropäischen Flaggen, ist das Merkmal der finnischen Flagge das nach links versetzte Kreuz, ein Zeichen, das ursprünglich von der dänischen Flagge kommt. Da Finnland lange unter dem Einfluss Schwedens und Russlands stand, hat es erst seit 1918 die heute gebräuchliche Flagge und die eigenen Nationalfarben Blau und Weiß.

Name: Republik Finnland / Suomen Tasavalta (finnisch)

Kennung: FIN (Internet: .fi)

Währung: Euro (€)

Geschichte: Vom 12. bis zum 19. Jahrhundert war Finnland ein schwedisches Groß-Herzogtum. 1809 fiel Finnland an Russland. Es blieb ein Groß-Herzogtum, allerdings jetzt mit selbstständiger Verwaltung. Seine vollständige Unabhängikeit erlangte Finnland im Jahre 1917. Während des Zweiten Weltkrieges verteidigte Finnland erfolgreich seine Freiheit und widersetzte sich einer Eroberung durch die UdSSR - allerdings verlor es dabei einige Regionen.

Geografie

Fläche: Gesamt: 338.145 km²

Grenzen: 2.654 km: Norwegen (727 km), Schweden (614 km), Russland (1.313 km)

Küstenlinie: 1.250 km

Tiefster Punkt: Baltisches Meer (0 m ü.d.M.)

Höchster Punkt: Der Berg Halti (1.328 m ü.d.M.)

Gesellschaft

Bevölkerung: 5,518 Millionen (2019)

Ethnische Gruppen: Finnen (93,4%), Schweden (5,6%), Russen, Esten, Samen, Roma (1%)

Religionen: Christen (84,8%), ohne Konfession (15,1%), Andere (0,1%)

Sprachen: Finnisch (offiziell), Schwedisch (offiziell), Samisch und Russisch

Politik

Staatsform: Parlamentarische Demokratie
Die BürgerInnen in einer Demokratie (griechisch für Volksherrschaft) wählen für einen bestimmten Zeitraum VertreterInnen, die dann „im Namen des Volkes“ Entscheidungen treffen.

Nationalfeiertag:

6. Dezember (1917): Unabhängigkeitstag

Hauptstadt: Helsinki

Regionen: 5 Verwaltungsbezirke mit

  • Südfinnland (Hämeenlinna)
  • Westfinnland (Turku)
  • Ostfinnland (Mikkeli)
  • Oulu (Oulu)
  • Lappland (Rovaniemi)
  • Aland (Mariehamn) ist eine autonome Region
STAND
AUTOR/IN