STAND

Willkommen in der Puppenwelt! Hier siehst du, wie nach und nach die Modellwelt der Puppen entsteht. Von der Figurenpuppe, bis hin zu den Kulissen und dem Dreh der einzelnen Szenen sind viele Handgriffe nötig.

Entstehung der Puppenwelt

Alle Puppen stehen vor einer Kamera. (Foto: LOOKSfilm/Momakin)
LOOKSfilm/Momakin
Siehst du die vielen Werkzeuge im Hintergrund? Die Figuren wurden modelliert, geschliffen und in Handarbeit angemalt. LOOKSfilm/Momakin
Die Modellpuppen wurden nach dem Vorbild der Schauspieler*innen erstellt. Hier sieht man die Figur der Eva. LOOKSfilm/Momakin
Sandrine (Mina Christ, links) und Sandrine als Modellfigur (rechts). Bei den Puppen wurde auf jedes Detail geachtet. Die Requisiten und Kostüme, sogar die Mimik wurde den realen Schauspieler*innen nachempfunden. LOOKSfilm/Momakin/ Andreas Wünschirs
An den echten Drehorten standen die Kulissen meist schon. Für die Puppenwelt mussten sie alle erst noch gebaut werden. LOOKSfilm/Momakin
Die Häuser werden später noch bemalt... LOOKSfilm/Momakin
... und bilden dann die Kulisse für Fritjof in Norwegen! LOOKSfilm/Momakin
Auch die Requisiten wurden extra gebastelt, teilweise nach realen Vorbildern: Das Angebotsschild auf dem Archivbild (Mitte) wurde für die Dreharbeiten (links) und auch für die Modellwelt (rechts) nachgebaut. LOOKSfilm/Momakin
Nach und nach entstehen die Kulissen. Das hier ist der Hafenbereich der Stadt... LOOKSfilm/Momakin
... Clydebank, Calums Heimstadt in Schottland. LOOKSfilm/Momakin
Beim Dreh müssen alle Puppendarsteller*innen auf der richtigen Position stehen. Das bedeutet, auch bei diesem Dreh hat Regisseur Matthias Zirzow alle Hände voll zu tun! LOOKSfilm/Momakin
Für tolle Effekte wird in die Trickkiste gegriffen. Hier schneit es in der Puppenwelt! LOOKSfilm/Momakin
Das war unser Blick hinter die Kulissen! LOOKSfilm/Momakin
STAND
AUTOR/IN