DIY

Warmen Poncho selber machen - ohne nähen!

Stand

Ganz einfach aus einem Stück Stoff mit ein paar wenigen Handgriffen einen coolen Poncho selber nähen, der nicht nur gut aussieht sondern auch warm hält.

Anleitung:

Für den Poncho braucht ihr:

- einen robusten Stoff (Filz- oder Fleece)
- Stecknadeln
- eine Schnur oder ein Maßband
- Bein Stück Kreide
- eine Schere
- ein Geodreieck

Und so klappt´s:

Um die Länge des Ponchos zu bestimmen, müsst ihr zuerst eure Armlängen abmessen. Das könnt ihr ganz einfach mit einem Stück Schnur machen.

Den Stoff doppelt legen und die Mitte mit der Kreide markieren. Entsprechend eurer Armlänge mit der Schnur einen Halbkreis ziehen, einzeichnen – und danach ausschneiden. Von der Mitte ausgehend eine Linie ziehen, wenn der Poncho vorne offen sein soll. Ein Loch für den Kopf einzeichnen – beides ausschneiden. ✂️

Dann geht’s an die Fransen:

Mit dem Geodreieck am äußeren Halbkreis entlang immer 8 cm lange und 3 cm breite Fransen abmessen, einzeichnen und einschneiden. Danach immer jeweils 2 Fransen miteinander verknoten. Dabei von einem Ende bis zum anderen vorarbeiten.

Tipp: Eine große, dekorative Nadel verwenden, um den Poncho vorne zusammen zu halten. ☝️

Fertig ist euer kuscheliger Poncho! 😍❄️

DIY: Alles selbstgemacht!

So trägst du ausgefallene Teile!

Emma besitzt einen unglaublichen vollen Kleiderschrank. Sie liebt Schottenröcke, Einhorn-Shirts, Punker-Stiefel, altmodische Hüte und Latzhosen. Aber wie kombiniert man so ein Durcheinander?

Du bist Style! Das Erste

Eure Lieblingsfolge

Stand
AUTOR/IN
SWR