STAND
AUTOR/IN

Wer ist Greta Thunberg?

Greta Thunberg ist eine schwedische Klimaaktivistin, die am 20. August 2018 "Fridays for Future" ins Leben gerufen hat. Sie macht auf den Klimawandel, seine Ursachen und Folgen aufmerksam.

Wofür setzt sie sich ein?

Greta fordert von der Politik, mehr für den Klimaschutz zu tun. Sie macht auch auf die globale ungerechte Verteilung des Reichtums und das durch den Menschen verursachte Artensterben aufmerksam.

Sie findet, dass die Erwachsenen den Klimawandel nicht ernst genug nehmen und sich damit dem Planeten und den jungen Menschen gegenüber unsolidarisch verhalten. Schließlich seien Kinder und Jugendliche, die jetzt noch nicht wählen dürfen, diejenigen, die später die Folgen des Klimawandels tragen müssen.

Unser Haus brennt noch immer. Eure Untätigkeit heizt die Flammen stündlich an.

Greta vor dem schwedischen Reichstag (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)
Greta vor dem schwedischen Reichstag. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
...in ihrer gelben Regenjacke. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
...auf einer Fridays for Future Demonstration. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
...auf dem Weg nach New York zum UN Klimagipfel mit dem Schiff. picture alliance / TT NEWS AGENCY | Pontus Lundahl/TT Bild in Detailansicht öffnen
...bei dem UN Klimagipfel. picture alliance/AP Images | Makoto Murayama Bild in Detailansicht öffnen
...bei einer Pressekonferenz. Picture Alliance Bild in Detailansicht öffnen
Greta mit Maske und drei weiteren Aktivist*innen picture alliance / Johan Jeppsson | Johan Jeppsson/TT Bild in Detailansicht öffnen

Einige Leute sagen, dass ich studieren sollte, um Klimawissenschaftlerin zu werden, damit ich ‚die Klimakrise lösen‘ kann. Aber die Klimakrise ist bereits gelöst. Wir haben bereits alle Fakten und Lösungen. Alles, was wir tun müssen, ist, aufzuwachen und uns zu verändern.

Wie fing alles an?

Mit acht Jahren erfährt Greta Thunberg in der Schule zum ersten Mal vom Klimawandel. Das Thema bewegt sie so sehr, dass sie anfängt, sich auch außerhalb der Schule damit zu beschäftigen. Und sie beginnt bei sich selbst, um das Klima zu schützen: Sie ernährt sich vegan, macht keine Flugreisen mehr und schaltet zu Hause alle unnötig brennenden Lichter aus.

Als sie zwölf Jahre alt ist, wird bei ihr das Asperger-Syndrom diagnostiziert, eine Form von Autismus.

Ich sehe die Welt etwas anders, aus einer anderen Perspektive. Ich habe ein Spezialinteresse. Es ist sehr verbreitet, dass Menschen im Autismus-Spektrum ein Spezialinteresse haben.

2018 gewinnt Greta einen Schreibwettbewerb einer schwedischen Tageszeitung zum Thema Umweltpolitik. Danach beginnt sie, sich auch in der Öffentlichkeit aktiv für den Klimaschutz einzusetzen.

Drei Wochen vor der Wahl des schwedischen Parlaments setzt sich Greta alleine mit einem Schild vor den Reichstag in Stockholm. Auf dem Schild steht geschrieben „Skolstrejk för klimatet“, übersetzt: „Schulstreik für das Klima“.

Bis zu der Parlamentswahl am 9. September 2018 setzt sie sich jeden Tag vor das Reichstagsgebäude. Nach der Wahl streikt sie dort jeden Freitag statt zur Schule zu gehen.

Nach ihrem Schulabschluss 2019 nimmt sie sich ein Jahr frei, um sich voll und ganz für den Klimaschutz einzusetzen.

Greta wurde zwei Jahre in Folge für den Friedensnobelpreis nominiert. Am 4. Dezember 2019 erhält sie den "Right Livelihood Award", auch bekannt als "Alternativer Nobelpreis".

Greta Thunberg und „Fridays for Future“

Schon ab November 2018 findet Greta als Klimaaktivistin Nachahmer*innen. Zuerst in Schweden, später auf der ganzen Welt.

Greta Thunbergs Rede beim UN-Klimagipfel

"Wie konntet Ihr es wagen, meine Träume und meine Kindheit zu stehlen mit Euren leeren Worten?"

Das sagt Greta, als sie in New York auf dem Klimagipfel der Vereinten Nationen spricht. Sie versucht dort den Politiker*innen den Ernst der Lage klarzumachen. Ihre ganze Rede kannst du dir hier anschauen!

Das könnte dich auch interessieren

"Fridays for Future"-Demo in Stuttgart

Auch in Stuttgart haben Schülerinnen und Schüler für den Klimaschutz protestiert.  mehr...

Schokocreme müllfrei selber machen

Wenn du Schokocreme kaufst, kaufst du auch Verpackungsmüll! Klimaschützerin Shia zeigt, wie's ohne Müll geht.  mehr...

DIY Bienenwachstücher

Ein schönes Stück Stoff und ein bisschen Bienenwachs - schon hast du das perfekte Upcycling-Geschenk!  mehr...

Themenschwerpunkt Klimaschutz geht alle an!

Der Klimawandel ist schon längst da. Doch jede*r von uns kann etwas tun! Hier erfährst du Fakten und Hintergründe zur Klimakrise und bekommst viele Alltagstipps zum Klimaschutz.  mehr...

STAND
AUTOR/IN