Zeitzeugin

Sie verdankt ihr Leben ihrer Nachbarin

STAND
AUTOR/IN
SWR

Als Jüdin wird Rahel Mann von den Nationalsozialisten verfolgt. Eine Nachbarin versteckt das kleine Mädchen bei sich im Keller. Jahrelang lebt sie dort während des Krieges und hat keinen Kontakt zu anderen Kindern. Sie lebt in ständiger Angst, entdeckt zu werden, bis 1945 russische Soldaten Berlin befreien und der Krieg zu Ende ist. Rahel Mann erzählt Josefine ihre Geschichte.

Mehr zum Thema

Verfolgung der Juden Geschichte des Antisemitismus

Juden wurden von den Nationalsozialisten verfolgt. Ausgrenzung mussten sie bereits im Mittelalter erfahren.  mehr...

Folge 3 Sandrine aus Frankreich

Sandrines Vater hilft Menschen bei der Flucht vor dem Nazi-Regime. Als er verhaftet wird, muss sie eine Entscheidung treffen.  mehr...

Zeitkapsel – Irene, wie hast du den Holocaust überlebt

Irene Hasenberg ist 13 Jahre alt, als sie ins Konzentrationslager Bergen-Belsen deportiert wird.
„Wie hast du den Holocaust überlebt?“, wollen Milla, Ida, Lonneke und Mathilda von Irene wissen. Der neunteilige Podcast ist aus den Gesprächen der vier 16-jährigen Schülerinnen mit der heute 91-jährigen Irene entstanden.  mehr...

STAND
AUTOR/IN
SWR