Steckbrief

Henry aus Blessem

STAND
AUTOR/IN
SWR

Der 12-jährige Henry wohnt auf einem Reiterhof in Blessem bei Köln. Das, wovon viele träumen, ist für Henry Alltag.
Doch die Hochwasserkatastrophe im Sommer 2021 zerstört Henrys heile Welt von einem Tag auf den anderen. Im Steckbrief erfährst du mehr über Henrys Leben.

Steckbrief von Henry:

Vorname: Henry
Alter:
12
Wohnort/Region:
Ich lebe in Blessem, das ist in der Nähe von Köln. Blessem ist ein schöner ruhiger Ort und perfekt für Kinder zum Spielen.

Beschreibe deine Familie! Zu meiner Familie gehören, meine Mama Michaela, mein Papa Reimund und mein Bruder Hervé. Wir wohnen alle zusammen auf dem Reiterhof meiner Eltern. Ganz wichtige Familienmitglieder sind noch mein Pferd Levado und meine Hündin Emma. Wir halten immer alle zusammen und meine Familie ist mir sehr wichtig. Beim Hochwasser hatte ich große Angst, dass meiner Familie etwas passieren könnte.

Was isst du am liebsten? Am liebsten esse ich Eis. In der Zeit, als unser Zuhause durch das Hochwasser zum Katastrophengebiet wurde, sind wir einmal am Tag zu meiner Lieblingseisdiele gefahren. Da habe ich immer einen großen Becher Eis gegessen. Dabei konnte ich alles Schlimme kurz vergessen.

Was ist dein liebster Sport? Fußball – das ist mein absolutes Lieblingshobby. Ich spiele auch in einer Mannschaft. Beim Fußballspielen kann ich alles um mich herum vergessen und total abschalten. Egal ob alleine, mit meinem besten Freund Diego oder in meiner Mannschaft, ich könnte dauernd Fußball spielen.

Was ist dein Herzenswunsch? Mein größter Herzenswunsch ist es, ein Fußballprofi zu werden.

Wo siehst du dich in zehn Jahren? In zehn Jahren sehe ich mich bei einem Topverein aus der Fußballwelt und ich wünsche mir, dass ich einer der besten Fußballer der Welt werde.

Was war dein schönstes Erlebnis? Mein schönstes Erlebnis war, als wir nach dem Hochwasser die Nachricht bekommen haben, dass wir wieder nach Hause können. Für viele Tage war ganz Blessem gesperrt, weil es zum Katastrophengebiet erklärt wurde, und niemand durfte in sein Haus.

Welches ist dein Lieblingstier? Ich habe zwei Lieblingstiere, meine Hündin Emma und mein Pferd Levado. Levado ist für mich mein bester Freund auf vier Beinen. Ihn habe ich vor sechs Jahren von meinem Vater geschenkt bekommen. Emma habe ich als kleinen Welpen mit meiner Mutter ausgesucht. Emma ist eine große Dogge und als sie klein war, war sie gerade so groß, wie ein Fußball.

Wovor hast du die größte Angst? Meine größte Angst ist, dass das Hochwasser wiederkommt und wir unser Zuhause verlieren.

Worauf könntest du nie verzichten? Ich könnte niemals auf meine Familie, meine Haustiere und auf das Fußballspielen verzichten.

Möchtest Du den anderen Kindern auf der Welt etwas Bestimmtes sagen? Ich will allen Kindern auf der Welt, die ein Zuhause haben, sagen, dass sie es wertschätzen sollen, weil man das so schnell verlieren kann.

Mehr zum Thema

Schau in meine Welt Henry und das Hochwasser

Henry wächst auf dem elterlichen Reiterhof im beschaulichen Blessem bei Köln auf. Ein Idyll, das 2021 mit einem Schlag durch die Hochwasserkatastrophe zerstört wird. Jetzt ist Henrys Welt eine andere.

Henrys Welt aus den Fugen

Unwetter, Überflutungen, Katastrophen - „sowas“, dachte sich Henry bis vor kurzem, „passiert anderswo auf der Welt, aber doch nicht in meinem Heimatort“. Falsch gedacht: Über Nacht wurde das beschauliche Blessem bei Köln zum Hotspot der Hochwasserkatastrophe 2021. Und Henry war mittendrin.

Hochwasser: Extremwetter durch den Klimawandel

Nach wochenlangen Regenfällen hat die Hochwasser-Katastrophe große Schäden in Teilen von Deutschland angerichtet und viele Menschenleben gekostet.
Heftige Stürme, Überschwemmungen oder sehr heiße Sommer kommen weltweit, aber auch in Deutschland immer häufiger vor. Ein Grund für dieses Extremwetter ist der Klimawandel, sagen viele Forscher und Forscherinnen.

STAND
AUTOR/IN
SWR