Die acht Planeten: Der Mars

STAND
Satellitenaufnahme des Planeten Mars  (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)
Halb so groß wie die Erde: der Mars. Picture Alliance

Der Mars wird auch "der rote Planet" genannt, denn seine Oberfläche besteht aus rostrotem Gestein mit riesengroßen Canyons, Gebirgen und Vulkanen. Seinen Namen hat er vom römischen Kriegsgott Mars.

Wegen seiner dünnen Atmosphäre kann sich auf dem Mars kein erdähnliches Leben entwickeln.

Trotzdem ist es denkbar, dass es Lebewesen auf dem Mars gibt - denn wo Wasser ist, kann auch Leben sein.

Im März 2007 entdeckt ein internationales Forscherteam: Der Südpol des Mars ist mit einer riesigen Eisdecke überzogen!

Wenn dieses Eis schmelzen und sich das Wasser über den ganzen Planeten verteilen würde, entstünde ein Meer mit elf Metern Tiefe. Und in diesem gefrorenen Wasser könnten sich Kleinst-Lebewesen entwickeln.

Viele Raumsonden sind schon zum Mars geschickt worden, um ihn näher zu erforschen. Denn der Mars zählt zu den erdähnlichen Planeten. Im August 2012 ist der Roboter Curiosity - deutsch: Neugier - auf dem Mars gelandet. Er soll Fotos zur Erde schicken und nach Spuren von Leben suchen.

Steckbrief: Mars

Durchmesser: 6.794 km

Umfang: 21.343 km

Umlauf um die Sonne: 686 Tage

Drehung um sich selbst: 24 Stunden und 37 Minuten

Entfernung von der Sonne: 227 Millionen

Temperatur: -150 bis +20 Grad Celsius

Atmosphäre: 95% Kohlendioxid

Mehr zum Thema

Die acht Planeten des Sonnensystems

Begib dich auf eine Reise durchs Universum und entdecke Planeten, Sterne und ferne Galaxien!
 mehr...

Die acht Planeten: Die Venus

Auch wenn sie der strahlendste Planet ist, war die Venus lange unbekannt.  mehr...

STAND
AUTOR/IN