STAND
AUTOR/IN

Audio herunterladen ( | MP3)

Belgien liegt in Westeuropa und ist ein relativ kleines Land.
Im Westen grenzt Belgien an die Nordsee. Im Südosten liegen die Ardennen, ein Gebirge mit viel Wald, Wiesen und Flüssen.

Ein beliebtes Ausflugsziel ist das Gebiet rund um den Fluss Maas: In dem Flusstal gibt es steile Felswände zum Klettern, Wassersportler können auf dem Fluss Kanu-Touren machen.

Kanu fahren in Limburg (Foto: Colourbox)
Kanu-Fahren in Limburg

Obwohl Belgien gerade mal so groß ist wie Nordrhein-Westfalen, werden dort drei Sprachen gesprochen: Die Flamen im Norden sprechen Niederländisch, die Wallonen im Süden Französisch und im Osten lebt eine kleine deutschsprachige Gruppe.

Die Sprachen-Vielfalt kommt von den vielen Fremdherrschaften. Als die Geschichte Belgiens vor rund 2000 Jahren begann, lebten dort noch keltische Stämme.

In den folgenden Jahrhunderten eroberten unter anderem Österreicher, Franzosen und Niederländer das Land. Erst seit 1830 ist Belgien ein unabhängiges Königreich.

Seit der Unabhängigkeit ist Brüssel die Hauptstadt von Belgien. Außerdem spielt Brüssel für die EU eine bedeutende Rolle: Hier befindet sich der Sitz der Europäischen Kommission.

Wer mit dem Flugzeut nach Brüssel fliegt, sollte unbedingt aus dem Fenster schauen: Ganz in der Nähe des Flughafens steht nämlich eines der bekanntesten Wahrzeichen von Belgien - das Atomium.

Atomium (Foto: Colourbox)
Das Atomium ist das Wahrzeichen Brüssels. Es wurde zur Weltausstellung 1958 als Symbol für das Atomzeitalter und die friedliche Nutzung der Kernenergie errichtet.

Die 120 Meter hohe Konstruktion besteht aus neun riesigen Stahlkugeln. In der obersten Kugel hat sogar ein Restaurant Platz. Die glänzenden Kugeln sollen die Atome eines Eisenmoleküls darstellen.

Der 21. Juli ist in Belgien nationaler Feiertag, denn am 21. Juli 1831 wurde der belgische König Leopold I. vereidigt.

Ommegang (Foto: Colourbox)
Ommegang - ein historisches Fest mit bunten Kostümen

Belgien in Bildern

Brüssel Hauptstadt (Foto: Colourbox)
Brüssel ist die Hauptstadt von Belgien. Außerdem befindet sich hier der Sitz der Europäischen Kommission. Bild in Detailansicht öffnen
Antwerpen liegt im Norden von Belgien und hat den zweitgrößten Hafen Europas. Antwerpen ist weltweit auch als die Diamantenstadt bekannt. Bild in Detailansicht öffnen
Brügge ist die Hauptstadt der Provinz Westflandern. Dort gibt es die so genannten Reien - das sind kleine Wasser-Kanäle. Bild in Detailansicht öffnen
In Gent steht das Gravensteen. Es wurde im 12. Jahrhundert erbaut und sollte die Stadt vor Feinden schützen Bild in Detailansicht öffnen
Die Ardennen sind ein Gebirge im Südosten Belgiens. In der hügeligen Landschaft gibt es viele Flüsse, Laub- und Tannenwälder. Bild in Detailansicht öffnen
Brüssel wird auch die Hauptstadt des Comics genannt. Nirgendwo anders leben so viele Comic-Zeichner wie hier. . Bild in Detailansicht öffnen
"Manneken Pis" - so heißt die kleinen Bronze-Statue, die mit ihren 60 Zentimetern eines der bekanntesten Wahrzeichen Belgiens ist. Bild in Detailansicht öffnen
Die 65 Kilometer lange Küste im Westen von Belgien besteht hauptsächlich aus Sand-Dünen. Bild in Detailansicht öffnen

Das könnte dich auch interessieren!

Die Länder der EU

Die Europäische Union ist ein Staatenverbund aus 27 europäischen Ländern. Außerhalb des geographischen Europas umfasst die EU Zypern und einige Überseegebiete.  mehr...

Die EU: Finnland

Finnland ist wie Schweden und Norwegen ein Teil Skandinaviens. Es liegt nördlich von Estland und grenzt im Osten an Russland.  mehr...

Die EU: Bulgarien

Typisch für Bulgarien sind die vielen Gebirge. Das größte ist das Balkangebirge mit etwa 600 Kilometern Länge. Es zieht sich von West nach Ost durch das Land.  mehr...

STAND
AUTOR/IN