Die Länder der EU

Slowenien

Stand
Autor/in
Yvonne Unger

Audio herunterladen (1,1 MB | MP3)

Slowenien ist die nördlichste Teilrepublik des ehemaligen Jugoslawien und etwa so groß wie Hessen.

Im Westen und Osten des Landes befinden sich Berge, Hügel und breite Fluss-Täler.

In den Julischen Alpen liegt der Triglav, der höchste Berg Sloweniens. Im Landesinneren gibt es jede Menge Tropfsteinhöhlen und Thermalquellen.

Triglav, der höchste Berg Sloweniens

Das heutige Slowenien war bereits im 7. Jahrhundert von Slawen besiedelt worden. Lange Zeit war es aber kein eigenständiges Land. Zuletzt gehörte es zusammen mit Serbien und Kroatien zum ehemaligen Jugoslawien. Erst 1991 erlangte es seine Unabhängigkeit

Die Hauptstadt Sloweniens ist Ljubljana. Hier leben nur 300.000 Einwohner. Zweimal wurde die Stadt von Erdbeben zerstört: zum ersten Mal 1511 und dann noch einmal 1895. Jedes Mal musste die Stadt neu aufgebaut werden.

Dreier-Brücke in Ljubljana

Das Symbol der Stadt ist die „Dreier-Brücke“, die über den Fluss Ljubljanica gespannt ist

Sie besteht aus einer Hauptbrücke, auf der die Autos fahren, und aus zwei Fußwegen.

Die Hauptbrücke gibt es schon seit 1842. Die beiden Fußgängerbrücken wurden 1929 dazu gebaut. Entworfen hat sie der Architekt Jože Plecnik.

Slowenien in Bildern

Mehr zum Thema

Stand
Autor/in
Yvonne Unger