STAND
AUTOR/IN

In der Zeit von 1933 bis 1945 bedrohten, verfolgten und ermordeten die Nationalsozialisten gezielt Juden. Sie bauten gezielt ein Feindbild gegen sie auf und gaben ihnen die Schuld für viele Probleme in Deutschland.

Judenverfolgung unter Hitler

Adolf Hitler und seine Anhänger verfolgten Juden in Deutschland und in anderen Ländern brutal. Sie machten sie zum Feindbild, beschuldigten sie, für die meisten Probleme auf der Welt verantwortlich zu sein. Auf diese absurde, menschenverachtende Behauptung beriefen sie sich, um Juden zu verfolgen. Judenfeindlichkeit, Hass gegen Juden und ihre Verfolgung nennt man auch Antisemitismus.

In Deutschland begann es mit Beleidigungen und Ausgrenzung von Juden und wurde dann sehr schnell immer bedrohlicher. Jüdische Kinder mussten oft die Schule verlassen, Juden durften nicht mehr studieren und bekamen Berufsverbote. Bereits zwei Jahre nach der Machtübernahme Hitlers erließen die Nationalsozialisten Gesetze, die die Rechte der Juden stark einschränkten.

Nach der Pogromnacht 1938, in der die Nationalsozialisten jüdische Geschäfte und Synagogen in Brand setzten, verschlimmerte sich die Lage für die Juden und mit Kriegsbeginn im September 1939 wurden sie systematisch verfolgt. Ab Ende 1941 wurden sie im Deutschen Reich gezwungen, auf ihrer Kleidung einen gelben Stern zu tragen, damit jeder sie sofort erkennen konnte. Nur selten hatten die anderen Menschen den Mut, ihren jüdischen Mitbürgern zu helfen. Die Nationalsozialisten töteten während ihrer Herrschaft ungefähr sechs Millionen Juden aus ganz Europa.


Hier erfährst du, was die Begriffe bedeuten:

Hier geht's zu weiteren Begriffserklärungen.

Mehr zum Thema

Die Pogromnacht 1938

In der Nacht vom 9. auf den 10. November 1938 wurden die Häuser und Geschäfte jüdischer Menschen von den Nationalsozialisten überfallen und zerstört. Man spricht von dieser Nacht als der "Pogromnacht 1938" oder auch von den "Novemberpogromen".  mehr...

Der Judenstern

Ab 1941 mussten in Deutschland alle jüdischen Menschen ab sechs Jahren einen gelben Stern auf ihrer Kleidung tragen. Erwischte man sie in der Öffentlichkeit ohne diese Kennzeichnung, wurden sie hart bestraft. Esther Bejarano ist Jüdin und erzählt, wie das als Kind war.  mehr...

Verfolgung der Juden Geschichte des Antisemitismus

Juden wurden von den Nationalsozialisten verfolgt. Ausgrenzung mussten sie bereits im Mittelalter erfahren.  mehr...

Zurück zu Wissen

Alles, was du rund um die Serie "Der Krieg und ich" wissen solltest findest du hier.  mehr...

STAND
AUTOR/IN