Rezept

Ðuvec und Ražnjici — Serbischer Gemüsereis und Fleischspieße

STAND
Schaschlik-Spieß und Djuvec-Reis (Foto: picture-alliance / Reportdienste,  Zoonar | Karl Allgäuer)
Deftiger Schaschlik-Spieß in pikanter Sauce mit Djuvec-Reis und gemischtem Beilagensalat serviert Zoonar | Karl Allgäuer

Zutaten für den Gemüsereis (für 6 Personen):

  • 230 g Langkornreis
  • 3 Zwiebeln
  • 2 Karotten
  • 2 rote Paprika (gerne Spitzpaprika)
  • 3 Tomaten
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 100 g Erbsen (z.B. aus der Tiefkühltruhe)
  • 750 ml Gemüsebrühe
  • 1 EL edelsüßes Paprikapulver
  • 1 EL Olivenöl
  • 1 Prise Salz
  • ! Bund frische Petersilie (je nach Geschmack)

Zutaten für die Fleischspieße (8 Stück):

  • 500 g Putenfilet
  • 3 rote Zwiebeln
  • 1 rote Paprika
  • 1 grüne Paprika
  • mind. 8 Holzspieße

Zutaten für die Marinade:

  • 2 Zwiebeln
  • 1 Zehe Knoblauch
  • 5 EL Olivenöl
  • 1 EL Zitronensaft
  • 3 Lorbeerblätter
  • 1 TL Paprikapulver
  • Salz
  • Pfeffer

Rezept für Ðuvec und Ražnjici:

1. Die Marinade zubereiten:
• 2 Zwiebeln schälen und in kleine Würfel schneiden
• 1 Knoblauchzehe schälen und mit einer Knoblauchpresse ausdrücken (Alternativ in ganz feine Stücke schneiden)
• die Zwiebelstücke und den Knoblauch zusammen mit 5 Esslöffeln Olivenöl, 1 Esslöffel Zitronensaft, 3 Lorbeerblättern, 1 gehäuften Teelöffel Paprikapulver und etwas Salz und Pfeffer in eine große Schüssel geben
• alles gründlich miteinander verrühren

2. Das Fleisch vorbereiten:
• 500g Putenfleisch waschen und in circa 3cm große Würfel schneiden
• das Fleisch in die Schüssel mit der Marinade geben, gut verrühren und am besten für einige Stunden im Kühlschrank durchziehen lassen

3. Den Gemüsereis zubereiten:
• 2 Karotten schälen und in Scheiben schneiden
• 2 Paprika und 3 Tomaten waschen und in Würfel schneiden
• 3 Zwiebeln und 1 Knoblauchzehe schälen und würfeln
• 230g Reis in einem feinen Sieb waschen
• 1 Esslöffel Olivenöl in einem Topf geben und auf den Herd stellen; die Herdplatte auf mittlerer bis hoher Hitze einschalten (Vorsicht mit heißem Öl)
• die Zwiebelwürfel in den Topf geben und andünsten
• Karotten, Paprika und Tomaten dazugeben und anbraten
• 1 Esslöffel Paprikapulver dazugeben
• in einer Schüssel 750ml Wasser mit Gemüsebrühe aufrühren (siehe Anleitung auf der Brühe)
• den gewaschenen Reis in den Kochtopf geben, kurz umrühren und mit der Gemüsebrühe aufgießen
• mit Deckel etwa 25 Minuten lang auf Stufe 2 bis 3 köcheln lassen, bis die Flüssigkeit verdunstet ist; dabei regelmäßig umrühren
• mit etwas Salz abschmecken
• 100g Erbsen hinzufügen
• die Petersilie waschen und klein schneiden
• einen Teil der Petersilie mit in den Topf geben und unterrühren (etwas Petersilie zur Deko aufbewahren)

4. Die Fleischspieße zubereiten:

Ražnjići (Serbische Fleischspieße) (Foto: iStock)
"Ražnjići" - serbische Fleischspieße. iStock

• 1 Paprika waschen und in etwa 3 bis 4cm große Stücke schneiden
• 3 Zwiebeln schälen und jeweils vierteln
• die einzelnen Zwiebelschichten ablösen, damit sie sich gut auf die Spieße stecken lassen
• das marinierte Fleisch aus dem Kühlschrank nehmen und die Lorbeerblätter entfernen
• abwechselnd immer ein Stück Fleisch, ein Stück Paprika und eine Zwiebelscheibe auf einen Spieß stecken (bis die Zutaten komplett aufgebraucht und alle Spieße voll sind)
• etwas Öl in eine große Pfanne geben und die Spieße darin scharf anbraten (Vorsicht mit heißem Öl, am besten lässt du dir dabei von einem Erwachsenen helfen)
• die Spieße von Zeit zu Zeit drehen, damit sie von allen Seiten angebraten werden
• das Fleisch muss am Ende durchgebraten und darf innen nicht mehr rosa sein (Tipp: Anschneiden, um zu schauen, ob das Fleisch gar ist.)

5. Anrichten:
• den Gemüsereis mit jeweils einem Fleischspieß auf einem Teller anrichten
• mit frischer, gehackter Petersilie garnieren

"Prijatno!" - das ist serbisch und heißt Guten Appetit!

So geht serbischer Gemüsereis und Fleischspieße

Laszlo‘s Mama kommt aus Serbien. Deshalb gibt's bei ihm serbischen Gemüsereis (Ðuvec) und Fleischspieße (Ražnjići).  mehr...

Das sind eure Lieblingsrezepte

Rezept: Yufka Börek mit Cacık backen

Yufka Börek ist ein türkisches Gericht, dass sehr lecker mit frischem Cacık - türkischem Tzaziki - schmeckt.  mehr...

Rezept Friesische Holundersuppe kochen

Lilli kocht ein Gericht aus dem Norden Deutschlands: Friesische Holundersuppe mit Grießklößchen.  mehr...

Rezept Ivorischen Eintopf mit Fu Fu kochen

"Sauce Graine" wird in vielen Ländern gekocht, heißt dort aber anders, zum Beispiel "Dékoudéssi" oder "Banga Soup".  mehr...

Lust auf mehr Fleisch

Rezept Peruanisches Chicharrón de Chancho kochen

Ganz schön deftig: Das Gericht Fleischgericht🥩 aus Peru wird mit viel Zwiebeln, Knoblauch🧄 und frittierten Yuccas und Süßkartoffeln gegessen.  mehr...

Rezept Berliner Buletten braten

Frikadellen werden ganz unterschiedlich genannt. In Berlin heißen sie Buletten. Schon mal Berliner Buletten probiert?  mehr...

Rezept Plescavica kochen - Frikadellen vom Balkan!

Frikadellen vom Balkan! Diese Fleischküchle sind saftig und schnell zubereitet. Perfekt zu Salat oder als kalter oder warmer Snack.  mehr...

STAND
AUTOR/IN