STAND
AUTOR/IN

Uranus ist der siebte Planet im Sonnensystem und nach Jupiter und Saturn der drittgrößte. Neptun hat zwar die größere Masse, aber den kleineren Durchmesser.

Je nach Sonneneinstrahlung wehen auch mal stärkere Winde auf dem Uranus.

Im Vergleich mit den anderen Gasplaneten, herrscht in seiner Atmosphäre aber ziemlich ruhiges Wetter. Darum sieht er so gleichmäßig aus.

Uranus wurde zufällig entdeckt als der Engländer Sir Herschel 1781 den Himmel absuchte - aus seinem Garten mit einem selbst gebauten Teleskop.

die Geschwister und Astronomen Herschel (Foto: picture-alliance / Reportdienste, Picture Alliance)
Ein alter Holzstich zeigt die beiden Geschwister und Astronomen Caroline Lucretia Herschel und Friedrich Wilhelm Herschel bei der Arbeit. Picture Alliance

Seinen Namen hat der Planet vom griechischen Gott Uranus, dem Vater von Chronos (Saturn) und Opa von Zeus.

Das Besondere am Uranus ist die Neigung, mit der er sich dreht. So ist nach jedem halben Umlauf um die Sonne einmal die Nordhalbkugel und einmal die Südhalbkugel der Sonne zugewandt.

Auf der Sonnenseite ist 42 Jahre lang Tag, während auf der anderen Halbkugel Nacht ist.

Steckbrief: Uranus

Durchmesser: 51 118 km

Umfang: 160 587 km

Umlauf um die Sonne: 84,02 Jahre

Drehung um sich selbst: 16 Stunden und 50 Minuten

Entfernung von der Sonne: 2871 Millionen

Temperatur: -183 Grad Celsius

Atmosphäre: vorwiegend Wasserstoff, Helium und Methan

Mehr über Planeten

Die acht Planeten des Sonnensystems

Begib dich auf eine Reise durchs Universum und entdecke Planeten, Sterne und ferne Galaxien!
 mehr...

Die acht Planeten: Der Neptun

Auf dem Neptun ist es eisig, denn er empfängt nur wenig Wärme von der Sonne.  mehr...

Ebbe und Flut

Warum gibt es Ebbe und Flut? Dieses Video erklärt dir warum es die Gezeiten gibt und was der Mond damit zu tun hat.  mehr...

STAND
AUTOR/IN