STAND
Lasagne (Foto: iStock)
iStock

Zutaten für den Teig und Belag (für 4 Personen):

  • 500 g Lasagneplatten (circa 18 Blätter)
  • 3 Päckchen Mozzarella
  • 500 g magerer, gekochter Schinken
  • 250 g geriebener Parmesan
  • Zusätzlich — nach Wunsch: grüner Salat als Beilage

Zutaten für die Sugo (Soße):

  • 750 g Rinderhack
  • 1 große Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe
  • 1 Bund Basilikum
  • 3 EL Tomatenmark
  • 750 ml passierte Tomaten
  • 1 EL Brühe
  • Öl zum Anbraten
  • 1/2 EL Zucker
  • Salz, Pfeffer

Zutaten für die Bechamelsauce:

  • 750 ml Milch (oder 300ml Milch und 200ml Gemüsebrühe)
  • 45 g Butter
  • 60 g Mehl
  • Zitronensaft
  • Muskatnuss
  • Salz, Pfeffer

Rezept für Lasagna del Nonno

Die Sugo vorbereiten:

  • 1 große Zwiebel schälen und in Würfel schneiden
  • 1 Knoblauchzehe schälen und durch eine Knoblauchpresse drücken
  • etwas Öl in einen großen Kochtopf geben, erhitzen und das Fleisch darin anbraten (Vorsicht mit heißem Öl)
  • Zwiebelstücke und den Knoblauch dazugeben und ebenfalls anbraten
  • die passierten Tomaten und 3 Esslöffel Tomatenmark dazugeben und aufkochen lassen
  • eine Handvoll Basilikum-Blätter waschen, klein schneiden und in die Sugo geben
  • 1/2 Esslöffel Zucker und 1 EL Brühe dazugeben
  • mit Salz und Pfeffer abschmecken und noch etwas köcheln lassen

Die Bechamelsauce zubereiten:

  • Butter in einem Topf zerlassen
  • das Mehl portionsweise unterrühren (kräftig mit einem Schneebesen schlagen!)
  • dann die Milch portionsweise unterrühren (Hinweis: wenn die Sauce noch zu fest ist, ruhig noch etwas mehr Milch hinzufügen - die Bechamelsauce muss am Schluss schön cremig sein)
  • einen Spritzer Zitronensaft dazugeben, mit Muskatnuss, Salz und Pfeffer würzen und nochmal alles kräftig verrühren

Weitere Füllungen vorbereiten:

  • Mozzarella aus der Packung nehmen und in kleine Stücke schneiden
  • 500g Kochschinken in Stücke schneiden

Die Lasagne schichten:

  • den Backofen auf 180 Grad vorheizen
  • etwas Öl auf ein Stück Küchenpapier geben, damit eine große Auflaufform ausreiben
  • 2 Kellen von der Sugo in die Auflaufform geben und mit einem Löffel gleichmäßig auf dem Boden verteilen
  • 1 Schicht Lasagneplatten darauf legen (Hinweis: damit die komplette Sugo mit Nudelplatten bedeckt ist, müssen manche Platten zurecht gebrochen werden)
  • wieder 2 Kellen Sugo auf den Lasagneplatten verteilen
  • dann ca. 1 EL von der Bechamelsauce, ein paar Stücke Mozzarella und etwas Schinken auf der Sugo verteilen
  • immer wieder abwechselnd Sugo, Bechamelsauce, Mozzarella, Schinken und 1 Lage Lasagneplatten in der Auflaufform schichten
  • Tipp: bei einer kleineren Auflaufform jeweils nur 1 Kelle Sugo verwenden - das Verhältnis zwischen Nudelplatten und Sugo muss stimmen, sonst wird die Lasagne matschig
  • die oberste Schicht der Lasagne muss Sugo, Bechamelsauce und Schinken enthalten
  • zum Schluss ausreichend Mozzarella und 250g geriebenen Parmesan auf der Lasagne verteilen
  • circa 30 Minuten bei 180 Grad im Backofen garen lassen (Hinweis: wenn die Nudelplatten weich sind, ist die Lasagne fertig - am besten mit einer Gabel rein pieksen und testen)

Anrichten:

  • die Auflaufform mit Lasagne komplett auf den Tisch stellen und dort auf die Teller verteilen
  • nach Wunsch dazu grünen Salat mit Olivenöl-Balsamicoessig-Dressing servieren

Buon Appetito! - das ist italienisch und heißt "Guten Appetit"!

So geht italienische Lasagne

Giolina bereitet "Lasagne del Nonno" zu. "Nonno" ist italienisch für Opa. Die Zwölfjährige kocht eine Lasagne, wie sie sie von ihrem Opa kennt - und der kostet höchstpersönlich! ;)  mehr...

Das sind eure Lieblingsrezepte

Rezept Maloubi — Libanesisches Reisgericht kochen

Maloubi bedeutet so viel wie "umgestürzt", weil dabei das Essen nach dem Kochen auf den Kopf gestellt wird.  mehr...

Rezept Lussekatter — Süßes Hefegebäck backen

Süße Lussekatter zum Luciafest! Die schmecken nicht nur in Schweden - und nicht nur zur Weihnachtszeit :)  mehr...

Rezept Koreanisches Feuerfleisch kochen

Bulgogi heißt übersetzt "Feuerfleisch". So wird das koreanische Gericht genannt, weil es über offenem Feuer gegart wird.  mehr...

Lust auf mehr Fleisch

Rezept Peruanisches Chicharrón de Chancho kochen

Ganz schön deftig: Das Gericht Fleischgericht🥩 aus Peru wird mit viel Zwiebeln, Knoblauch🧄 und frittierten Yuccas und Süßkartoffeln gegessen.  mehr...

Rezept: Türkische Pide backen

Gefüllte Teigschiffchen sind der perfekte Snack, für Picknick oder Party. Und wer kein Fleisch mag: Einfach mit Spinat und Schafskäse füllen!  mehr...

Rezept Serbischen Gemüsereis mit Fleischspießen kochen

"Ðuvec" ist ein traditionell serbisches Reisgericht. Dazu gibt's "Ražnjici" - Fleischspieße mit Paprika und Zwiebeln.  mehr...

STAND
AUTOR/IN